Die Göttin des Grotesken. Über die Künstlerin Valeska Gert

B History, Geschichtsmagazin der Berliner Zeitung, Nr.05, Herbst 2022 „Kein Aas besucht mich hier, ich liege brach und verfaule bei lebendigem Leib,“ schreibt die Tänzerin und Schauspielerin Valeska Gert, 86, in einem Brief an den Regisseur Volker Schlöndorff. Der hatte…

Anstinken gegen unnötig Praktisches

– erschienen im Missy Mag #68, Okt/Nov 22 – In meinem Heimatdorf fiel meine Mutter in den 1970-er Jahren fashionmäßig ziemlich aus dem Rahmen. Ihre knallig-violetten Stiletto-Sandalen, ihre gelben Korkplateau-Schuhe, ihre selbstgenähten rückenfreien Kleider, ihre flotte Kurzhaarfrisur. 2313

Das Theater leben

„Wir treten an gegen die Bühne der Eitelkeit“ notiert Julian Beck 1962 in New York City, „wir wissen zwar noch nicht mit welchen Werkzeugen und wie sie anzuwenden sind, wir sind unsicher, wir haben keine Ideen, sind eine barfüßige Armee…

Alte Bekannte, neue Zeiten?

Ein Intendant bekennt, dass er gar nicht weiß, was ein Intendant eigentlich macht. Das große Theaterding in Mitte heißt nach einem mehrjährigen Zwischenspiel nun wieder Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Seit dieser laufenden Spielzeit darf die Zuschauerin wieder alten Bekannten aus der…

Wenn Sonali weint

Ein Riss geht durch den pazifischen Ozean. Von Alaska aus zieht er sich gen Süden, über den Äquator, und von dort nach Westen, Australien entgegen. Der Globus der Familie Richter ist vor einer Weile vom Tisch gefallen, konnte aber geklebt…

Sonali im Musem

Majestätisch und kraftvoll stemmt sich der Jaguar gegen die Anziehungskraft, streift in diesem Moment mit der rechten Vorderpranke den rotgefiederten Bauch eines Aras. Nur mit dem linken Hinterlauf hält er Kontakt zum Boden. Es ist der dramatische Höhepunkt einer Jagd,…